Interview zum Thema: Familie und Stream – kann das klappen und wenn ja, wie?

Interview mit chris_gaming_82 – er ist ein richtiger Familienmensch und bekommt das Familienleben super mit dem Streamen unter einen Hut. Wie genau das klappt, hat er mir im Interview erklärt.

Thema: Familie und Stream – kann das klappen und wenn ja, wie?

 

Du hast eine kleine Familie – wie steht sie zum streamen?

Meine Familie unterstützt mein Hobby und mein 11Jähriger Sohn findet es natürlich toll, dass sein Papa streamt. Die Spiele die ich streame wecken nur nicht unbedingt so sein Interesse.

Streamen ist sehr zeitintensiv, wie bekommst du das mit deiner Familie unter einen Hut?

Ich versuche meine Streamzeiten so zu legen, dass meine Frau z.B. auf Arbeit ist und mein Sohn in der Schule. Der Sonntag gehört ganz meiner Familie und nur selten findet dann mal ein Stream statt. Man versucht halt die „sturmfreie“ Zeit für die Hobbys zu nutzen und den Rest mit der Familie zu verbringen. Das funktioniert in meinem Fall sehr gut, da meine Familie mich auch unterstützt. Mein Sohn ist auch schon einigermaßen selbständig und ich spreche mich oft mit ihm ab. Kinder wollen ja auch mal ihre Ruhe und nicht immer nur Elternzeit 😉

Du hast in deinem Stream angegeben, dass deine Einnahmen vom Stream in ein Weihnachtsgeschenk für deinen Sohn fließen. Nutzt du deine Einnahmen immer für die Familie?

Es ist bei mir generell so, dass alle Einnahmen durch Twitch auf unser Familienkonto gehen und so dieser zu Gute kommen. Mit meinem Stream-Setup bin ich recht zufrieden, weshalb ich aktuell nicht vorhabe dafür Geld auszugeben. Das kann sich natürlich immer ändern, man möchte sich ja auch verbessern. Im Moment ist bei mir aber einfach nicht der Bedarf da, mein Equipment aufzustocken. Ich lasse lieber die Einnahmen meiner Familie zukommen, wie z.B. aktuell für das Weihnachtsgeschenk meines Sohnes. Eigentlich mag ich es nicht mal so sehr, für so etwas ein Donation Goal zu nutzen. Allerdings haben mich ein paar liebe Leute dazu ermutigt, es einfach mal auszuprobieren.

Kinder und Streamen: Würdest du dich freuen, wenn dein Sohn in deine Fußstapfen später tritt bzw. selbst Spaß an deinem Hobby finden würde?

Ich unterstütze meinen Sohn bei allem, egal was es ist. Er hat sogar schon mal geäußert, dass er es irgendwann mal gerne ausprobieren würde. Ich würde ihn natürlich komplett unterstützen und ihm auch helfen. Am Anfang ist es manchmal etwas schwieriger und da würde ich mich auch dazu setzen, um ein wenig aufzupassen und ihm zu helfen. Wir haben auch schon mal gemeinsam gestreamt, er wollte aber nicht in der Kamera zu sehen sein. Was natürlich vollkommen in Ordnung ist und er alleine für sich selbst entscheiden kann. Vielleicht gibt es also in der Zukunft irgendwann mal ein Vater-Sohn-Duo unter den Friesencrew Streamern 🙂

Eine abschließende Frage noch: Gibt es irgendwelche Tipps, die du anderen Streamern mit auf den Weg geben möchtest? Im Bezug auf das Thema des Interviews?

Die Familie sollte weiterhin an 1. Stelle stehen und nicht durchs Streamen zu kurz kommen. Es ist auch sehr wichtig, sich mit ihr abzusprechen. Gemeinsam mit seinem Partner/in und mit dem Kind / den Kindern kann man am besten einen Weg finden, beides unter einen Hut zu bekommen. Man sollte auf keinen Fall egoistisch handeln und ohne Rücksicht auf Verluste streamen.

Menü
LIVE on Twitch OFFLINE on Twitch
Cookie Consent mit Real Cookie Banner