Interview mit oosynexoo (Synex)

Interview mit oosynexoo (Synex) – er ist ein sehr ehrgeiziger Gamer und am liebsten im Competitive Bereich unterwegs.

Thema: Competitive Gamer und Spiele

 

Viele werden sicher nichts mit diesem Thema anfangen können, deshalb eine kurze Erklärung, was damit überhaupt gemeint ist:

Unter “Competitive” versteht man Formen von “Spieler-gegen-Spieler”-Inhalten, die unter offiziellen Regeln und mit viel Ehrgeiz stattfinden. Es sollten möglichst faire Wettkämpfe sein. Competitive gehört zum Bereich “eSport” – es sind Ranglisten-Kämpfe, ein Wettbewerb der besten Spieler – oft geht es um Preisgelder, immer um die Ehre.

Ich selbst habe nur sehr wenig Ahnung von diesem Bereich, weshalb ich mir jemanden geschnappt habe, der bereits seit einigen Jahren dort aktiv unterwegs ist. Dieser Jemand ist oosynexoo (Synex) und er hat mir in einem netten Gespräch ein paar Fragen beantwortet:

Competitive ist nicht jedem ein Begriff und viele können sich wahrscheinlich nichts darunter vorstellen. Wie würdest du es einem Laien zusammengefasst erklären?

Competitive ist grob gesagt ein Wettstreit, bei dem man sich versucht mit anderen Spielern zu messen. Ranking Wettkämpfe wie in Valorant oder ähnlichen Games empfinde ich eher als Casual Wettkampf. Für mich persönlich muss es schon eher professionell zugehen, bevor ich es als competitive empfinde.

Wie kam es dazu, dass du Teil der Competitive Bereiches wurdest?

Eigentlich ging es schon im zarten Alter von 14 Jahren los, als ich meinen ersten PC zusammengestellt habe. Call of Duty 4: Modern Warfare war das erste Spiel, durch das ich mit dem Competitive Bereich in Kontakt kam. Gemeinsam mit meinem Clan habe ich meine ersten Erfahrungen mit Wettkämpfen gemacht und erlebt, was für ein schönes Gefühl es sein kann, gemeinsam Taktiken zu entwickeln und zu gewinnen. Es war etwas ganz anderes, wie normale Rank – Spiele, bei denen mir dieses Gefühl einfach fehlte. Von da an ging es dann immer weiter und mein Interesse an dem Bereich stieg. Es kam dann auch irgendwann Modern Warfare 2 raus, was ich ohne Ende gespielt habe. Mit dem erscheinen von Modern Warfare 3 wurde es dann auch schon professioneller, in dem man sich sein erstes Team zusammen stellte und an Turnieren teilnahm. Wirklich los ging es dann aber tatsächlich mit dem Spiel Rainbow Six Siege.

Was macht dir an diesem Bereich am meisten Spaß? 

Sich mit anderen zu messen und das auf einem Level, macht einfach sehr viel Spaß. Ich persönlich liebe es Taktiken mit meinem Team zu erarbeiten, sie zu trainieren und dann umzusetzen.

Setzt du dir persönliche Ziele, die du in deinen Spielen erreichen willst?

Bei Rainbow Six Siege z.B. würden viele im Competitive Bereich sagen, dass der Rang egal ist. Dort will man eher gut in der aktuellen Liga abschneiden, im besten Fall natürlich auf Platz 1. Ich persönlich habe mir immer vorgenommen, die Liga erfolgreich zu beenden, am besten auch auf den obersten Rängen, um damit in die neue Liga starten zu können.

Competitive wird auch oft in einem Atemzug mit ESports genannt. Hast du mal über eine Karriere oder ähnliches in diesem Bereich nachgedacht?

Definitiv. Es ist eigentlich ein Kindheitstraum, mit dem was einem Spaß macht, Geld zu verdienen. Irgendwann merkt man dann aber auch, wie viel Arbeit dahinter steckt und was dafür nötig ist. Ich habe festgestellt das ich zwar echt gut bin, aber es eher nicht für eine Karriere als ESport Spieler reichen wird. Da ich aber dennoch viel Erfahrung in dem Bereich besitze, habe ich mich dann für den ESports Trainer Beruf interessiert. 

Gab es bestimmte Gründe, wieso es nicht zu einer solchen Karriere kam?

In erster Linie das private Leben und die Arbeit. Zusätzlich habe ich irgendwann dann auch das Interesse am Spiel verloren und auch weniger gespielt.

Du warst erfolgreich in der DeSBL (eine der größten rein deutschsprachigen Online Plattformen in Bezug auf eSport Ligen und Turniere) und ESL (Electronic Sports League). Wie würdest du deine Zeit dort beschreiben?

Es gibt überall Höhen und Tiefen, das ist auch im Esport Bereich nicht anders. Vor allem hat es mir gefallen, neue Teams kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Man musste sich auch immer wieder neu vorbereiten, da kein Spiel sich glich und man immer Abwechslung hatte. Es war auch sehr schön und interessant die Verantwortlichen hinter allem kennenzulernen. Sie haben meinen vollen Respekt für das, was sie alles leisten, damit solche Veranstaltungen stattfinden können.  

Wie denkst du, könnte oder wird die Zukunft dieses Bereiches aussehen? Gibt es vielleicht Sachen, die du dir zukünftig vielleicht sogar wünschen würdest?

Ganz klar, bessere Aufklärung über den Competitive und Esport Bereich. Ich finde es zum Beispiel schwierig, wenn sich Jüngere große Namen als Vorbilder nehmen und dann enttäuscht werden, weil es nicht genug Aufklärung über den Bereich gab. Außerdem würde es Eltern auch dabei helfen, ihre Kinder zu unterstützen und besser zu verstehen, sollten sie sich für diesen Bereich interessieren.

Das gleiche sollte auch für die älteren Generation gelten, da dort vor allem auch die Arbeit im ESports Bereich noch sehr oft belächelt wird. Dabei steckt sehr viel Arbeit und Zeit dahinter, was die meisten nicht wissen. Da würde eine gute und bessere Aufklärung sehr viel helfen.

Wie würdest du das Klima / die Community innerhalb des Competitive und Esports Bereiches beschreiben?

Eine schwierige Frage, jedes Spiel hat seine eigene Community und sein eigenes Klima.  Allgemein würde ich aber sagen, dass die Esport und Competitive Community sehr aufgeschlossen und hilfsbereit ist.

Viele Gamer interessieren sich ebenfalls für den Competitive und ESports Bereich. Hast du abschließend noch ein paar Tipps die du ihnen mit auf den Weg geben möchtest?

Ich persönlich hätte zum Beispiel gerne vorher gewusst, dass es Esport Trainer und Manager gibt. Wenn man sich für den Bereich interessiert, hilft es vielleicht sich dann jemanden zu suchen, der wie ein Mentor einem den Einstieg erleichtert. Ansonsten einfach ausprobieren. Man sollte sich nur bewusst sein, dass man eine gute Selbsteinschätzung braucht.

Menü
LIVE on Twitch OFFLINE on Twitch
Cookie Consent mit Real Cookie Banner