Unsere Interviewreihe “10 Fragen an…” stellt Euch in regelmäßigen Abständen die Streamenden der Friesencrew näher vor und beleuchtet die Anfänge der jeweiligen Twitchkanäle und die Motivation dahinter. Am Besten lernt Ihr sie aber natürlich direkt in den Streams kennen, also: Einschalten!
Heute im interview: PinkezzTV
, Friesencrew-Mitglied seit November 2022.

Moin! Bevor es mit den Fragen losgeht: Stell Dich unseren Lesern doch bitte kurz vor.
Moin und noch “Frohes Neues”! Ich bin Pinkezz, außerhalb der Streaming-Welt auch Jens genannt. Ich bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Schwabenländle. Hauptberuflich bin ich Konstruktionsmechaniker, spezialisiert auf Landmaschinen. Mittlerweile, durch das Streamen, arbeite ich aber auch noch als kleiner Cutter, wenn sich dazu mal Zeit findet. Und wenn man schon das Wort Streamen erwähnt: Ich streame seit ein bisschen mehr als einem Jahr als Fifa- / Fussball-Creator.

Woher kommt Dein Twitch-Name und hat er eine besondere Bedeutung?
Mein Twitch-Name kommt von meine, echten Nachnamen. Ein bisschen ungewöhnlich, allerdings hab ich dazu den meisten Bezug. Viele nennen mich im echten Freundeskreis auch Pinkezz, deswegen hat das ganz gut gepasst.

Seit wann streamst Du und was war der Grund für Dich, damit anzufangen?
Ich streame seit dem 10.05.2020. Ich wollte schon früher anfangen, leider war aber mein Internet zu schlecht dafür. Der Grund zum Streamen war schon immer, mit meinem Content Leute zu unterhalten oder ihnen etwas von “Fifa” beizubringen, sei es Traden, Teambau oder Skill.

Bist Du auch auf anderen Plattformen, z.B. YouTube, als Content Creator aktiv?
Ja, ich bin auf allen Social Media Kanälen aktiv, die es so gibt. Vernachlässigen tue ich auch keine. Allerdings ist es sehr anstrengend.

Was gibt es auf Deinem Kanal hauptsächlich zu sehen und wann sind Deine Hauptstreamzeiten?
Hauptsächlich gibt es bei mir Fussball-Talk und “Fifa” zu sehen. Genaue Zeiten habe ich leider wegen der Arbeit nicht, allerdings habe ich feste Tage, die sind Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag.

Würdest Du auch Inhalte streamen, die Dir eigentlich nicht gefallen, um z.B. mehr Aufmerksamkeit auf Deinen Kanal zu lenken?
Ja und nein. Ich habe früher auch viel “Fortnite” gestreamt. Ich sage es mal so: Wenn das Projekt und der Content mir gefällt, stimme ich zu. “Alles für Klicks” sage ich mal, würde ich allerdings nicht tun, der Content muss also stimmen, dann bin ich offen für alles.

Gibt es Themen, die Dir wichtig sind und die Du Deinen Zuschauern im Stream vermitteln möchtest?
Ganz klar: Man sollte nie aufgeben, sei es im Game oder im Real Life!

Was möchtest Du auf Twitch in Zukunft erreichen bzw. welche Ziele hast Du Dir gesetzt?
Schwierig… Natürlich will jeder hier sagen, selbständig mit dem Streamen zu werden, allerdings sind das Ziele die darf man sich nicht setzen. Aktuell ist mein Ziel, im Schnitt wieder zehn Zuschauer zu haben. Ich setze mir immer kleine Ziele, das finde ich besser, als sich große Ziele zu setzen.

Nutzt Du als Streamer*in Social Media Plattformen und welche Bedeutung haben diese für Deinen Streamchannel?
Sie haben eine große Bedeutung. Ich liebe Social Media und du kannst auf jedem Social Media Kanal auch einen anderen Content bieten, der aber zu deinem Stream passt. Am Ende des Tages holst du auch eher die Reichweite durch Social Media, anstatt durch Twitch.

Welche Inhalte konsumierst Du selber gern auf Twitch?
Kommt auf den Streamer bei mir an. Bei kleinen Streamern eher der Mensch, anstatt der Content und bei großen Streamern eher der Content. Aber wenn ich mir jetzt eine Kategorie raussuchen müsste, dann “Fifa” und “Just Chatting”.

Welche Tipps würdest Du Menschen geben, die mit dem Streaming anfangen möchten?
Sei du selbst und sieh andere Streamer nicht als Konkurrenten, sondern als Mitstreiter.

Vielen Dank für das Interview und Deine ehrlichen Antworten. Wir wünsche Dir weiterhin viel Spaß in der Friesencrew und mit Deiner Community!

 

Menü
LIVE on Twitch OFFLINE on Twitch
Cookie Consent mit Real Cookie Banner